gruenland-spessart-erzeuger-harald-orthLogo von Grünland Spessart

GRÜNLAND SPESSART

Überblick über die FleischstückeLogo von Grünland Spessart

GRÜNLAND SPESSART

QUALITÄT

Die Marke „Grünland Spessart – Da ist Draußen drin.“ hat klare Qualitätskriterien, die regelmäßig von einem unabhängigen Prüfinstitut kontrolliert werden. Nur wer alle Kriterien für die Erzeugung, die Verarbeitung oder die Gastronomie erfüllt darf das „grüne“ Zeichen tragen.

Für alle Betriebe gilt, dass die Marke ihre Anwendung nur im Spessart findet. Als Spessart wird das Gebiet der im Naturpark Spessart und Naturpark Hessischer Spessart zusammen geschlossenen Städte und Gemeinden verstanden. Geburt, Mast, Schlachtung und Verarbeitung der Tiere erfolgen in dieser Region.

Partner der Gastronomie finden sich im Spessart und angrenzenden Regionen.

Qualitätskriterien Erzeugung Rind

Grundlagen sind die Kriterien der Geprüften Qualität Bayern, der Geprüften Qualität Hessen oder die Bio-Zertifizierung.

Die Tiere werden während der Vegetationsperiode auf der Weide im Spessart gehalten. Die Stallhaltung ist nur außerhalb der Weidesaison oder in der Endmast (3-6 Monate) erlaubt. Die Tiere müssen mindestens 6 Monate auf der Weide bei täglichem Weidegang gehalten werden. Eine artgerechte Weidehaltung ist Voraussetzung. Der Betrieb verpflichtet sich zur Dokumentation des Weidebetriebs.

Ebenso folgen die Anforderungen an den Stall den Maßgaben einer artgerechten Haltung.

Für die Futtermittel gelten Kriterien, die eine weitgehend regionale Herkunft zusichern.

In Kürze finden Sie hier auch die Qualitätskriterien für die Verarbeitung, Schaf- und Ziegenfleisch wie auch für die Partner in der Gastronomie.

Hier können Sie die kompletten Kriterien als PDF-Datei downloaden.